• Bilder zum Thema
    Oekologie
    Oekologie
    Oekologie
Hauptinhaltsbereich

Klimaschutz: ehrgeizige Ziele deutlich übertroffen

Aktiver Klimaschutz ist für eins kein Lippenbekenntnis. Er ist eine tragende Säule unserer Unternehmensstrategie. Gegenüber dem Land Berlin haben wir uns in bisher zwei ehrgeizigen Klimaschutzvereinbarungen zu klaren CO2-Minderungszielen verpflichtet.

CO2Minderung

Schon mit der ersten Klimaschutzvereinbarung für die Jahre 2005 bis 2010 konnten wir mit der Einsparung von über 130.000 Tonnen Klimagasen unser ursprüngliches Ziel deutlich übertreffen. Auch die Vorgaben der zweiten Vereinbarung für die Jahre 2011 bis 2015 konnten wir mit einer Einsparung von 137.000 Tonnen CO2 deutlich übertreffen – und zwar um mehr als 20 Prozent. An der Folgevereinbarung arbeiten wir bereits.

Grundlage dieser sauberen Bilanz ist unser eingespieltes Stoffstrommanagement. Mit ihm verwerten wir die Berliner Abfälle effizient und nachhaltig. Unsere Anlagen, unser Fuhrpark und unsere Liegenschaften tragen aktiv zu den Umwelt- und Klimaschutzzielen Berlins bei.

 

Beispiel Biogaserzeugung

Unsere auch international als vorbildlich geltende Vergärungsanlage für Bioabfälle in Berlin-Ruhleben erzeugt jedes Jahr genug Biogas, um 150 gasbetriebene Fahrzeuge unseres Fuhrparks zu betanken. Dadurch sparen wir jährlich rund 2,5 Millionen Liter Diesel. Einen weiteren Teil des Gases nutzen wir für „grünen“ Strom und Wärme. Unterm Strich vermeidet die Anlage so jedes Jahr den Ausstoß von 9.000 Tonnen CO2.

Biogasanlage: Klimaschutz mit Bioabfall

https://www.bsr.de/biogasanlage-22250.php

 

Beispiel Müllheizkraftwerk Ruhleben

Aktiv zum Schutz des Klimas trägt auch unser Müllheizkraftwerk in Ruhleben bei. Denn bei der Verbrennung der über 500.000 Tonnen Restmüll, die wir jährlich durch die Anlage schleusen, entsteht Heißdampf. Partnerunternehmen erzeugen daraus „grüne“ Energie. Durch Ersatz von vier alten Verbrennungslinien durch eine einzige, sehr viel effizientere Linie  konnten wir den CO2-Ausstoß der Anlage um 11.500 Tonnen senken.

Müllheizkraftwerk Ruhleben: Aus Abfall machen wir Energie

https://www.bsr.de/muellheizkraftwerk-ruhleben-22041.php

 

Beispiel Fahrzeugflotte

Im Rückwärtsgang befinden sich auch die Emissionen unserer Fahrzeugflotte, vor allem durch den Ausbau unseres Bestandes gasbetriebener Abfallsammelfahrzeuge sowie die Umstellung auf effizientere Fahrzeuge. Unterm Strich stehen hier jährlich Einsparungen in Höhe von 10.200 Tonnen CO2. 2016 modernisierten wir unsere PKW-Flotte unter anderem mit 23 Hybrid-Fahrzeugen und 20 Elektrofahrzeugen.

 

Beispiel Liegenschaften

Unsere Liegenschaften rüsten wir wo immer das möglich ist mit klimafreundlicher Technik aus. Zwischen 2014 und 2016 haben wir beispielsweise sieben Standorte mit LED-Technik modernisiert. Das senkt unseren Energieverbrauch vor Ort um fast 80 Prozent und vermeidet Klimagase in Höhe von rund 200 Tonnen im Jahr.

Klimaschutz bei der BSR

https://www.bsr.de/klimaschutz-22105.php